Free Joomla Templates by iPage Hosting

Theater im Heimathaus

Erstellt: Donnerstag, 28. November 2013 Veröffentlicht: Donnerstag, 28. November 2013

Theater im Heimathaus

Letzte Aufführung "Die Bremer Stadtmusikanten"

Das adventlich geschmückte Heimathaus in Hauenhorst bietet den Rahmen für die diesjährige Abschlussveranstaltung der Theatergruppe des Heimatvereins Hauenhorst Catenhorn. Zur Aufführung gelangt noch einmal das Märchen „Die Bremer Stadtmusikanten“, das Märchen, in dem vier von ihrer jeweiligen Herrschaft verjagten Haustiere sich zusammenschließen um sich in Bremen als Stadtmusikanten zu verdingen. Doch das ist leichter gesagt als getan. Geraten sie doch an eine Räuberbande die weit draußen einsam in einem Walde haust und mit jedem den sie erwischt nicht viel Federlesens macht. Aber Hund, Katze und Hahn werden, angeführt von dem listigen Esel, mit allen Widrigkeiten fertig. Die Räuber, Keulen Fritz, Säbel Karl und Boxer Emil, werden trotz ihres grimmigen Gehabens von den Tieren aus ihrem Haus im Wald verjagt und die vier „Musikanten“ haben einen sicheren Unterschlupf bis an das Ende ihrer Tage.

Die diesjährigen Märchenaufführungen der Theatergruppe des Heimatvereins Hauenhorst/Catenhorn fanden auch über Rheine hinaus große Anerkennung. Hat es die Spielleiterin Nicole Feldhoff doch wieder einmal geschafft die Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen Mitspieler zu einer verschworenen Gemeinschaft zusammenzuschweißen, deren Spielfreude bei allen Auftritten immer wieder zu spontanen Begeisterungskundgebungen hinriss. Besonders sei hier die Abendaufführung im Rahmen des Wendetheaters in Bevergern erwähnt bei der das überwiegend aus Erwachsenen bestehende Publikum sich über die Tierlaute der Akteure auf der Bühne gar nicht genug amüsieren konnte und sie immer wieder lautstark nachahmte.

Gespielt wird das Stück „Die Bremer Stadtmusikanten“, noch einmal am Sonntag um 15,00Uhr im Hauenhorster Heimathaus. Eingeladen sind nicht nur Kinder, sondern auch interessierte Erwachsene. Wer weiß? Vielleicht macht sich ja der eine oder andere, der die wegen eines heftigen Gewitters ausgefallene zweite Aufführung auf der schwimmenden Emsbühne verpasst hat, auf nach Hauenhorst. Zur leiblichen Stärkung wird Kaffee und selbstgebackener Kuchen angeboten. Ein Eintrittsgeld wird nicht erhoben Allerdings wird am Schluss der Veranstaltung eine Sammlung durchgeführt.

Zugriffe: 1351

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Unterstützer

Klostermann media service

Klostermann media service

Maiglöckchenweg 45a
48432 Rheine

Telefon: 05971 / 80 36 65
Mobil: 0151 / 12 59 11 52

www.klostermann-mediaservice.jimdo.com
klostermannmedia@gmail.com