Free Joomla Templates by iPage Hosting
Erstellt: Donnerstag, 24. Dezember 2015 Veröffentlicht: Donnerstag, 24. Dezember 2015

Frohe Weihnachten

Weihnachten. Das sind hell erleuchtete Nächte voller Kerzen,
glückliche Gesichter, vollkommene Kinderseligkeit.
Vergessen sind aller Kummer, alle Schmerzen,
es zählt nur noch die freudige Zeit.
Möge die Weihnachtszeit uns helfen, gelassener durchs Leben zu gehen,
nicht nur wahrzunehmen, was lästig ist.
Mögen wir die schönen Dinge wieder deutlich sehen
und uns auf das beschränken, das wirklich wichtig ist.

Ein frohes Weihnachtsfest und schöne, besinnliche Feiertage!

Erstellt: Sonntag, 20. Dezember 2015 Veröffentlicht: Sonntag, 20. Dezember 2015

Der Heimatverein Hauenhorst Catenhorn lädt am Sonntag, 27. Dezember um 17:00 Uhr zu einem unterhaltsam gruseligen Abend mit unheimlichen Geschichten am offenen Herdfeuer bei Glühwein und alkoholfreiem Punsch ins Heimathaus ein. Die Tenne vor dem Kamin des Heimathauses ist für diese Art Erzählungen wie kaum ein anderer Raum geeignet. Sie ist groß genug um einer größeren Anzahl von Personen vor dem Kamin Platz zu bieten, gleichzeitig aber klein genug, um den Eindruck einer wohligen Enge entstehen zu lassen. Nachdem im Vorjahr aus Anlass des zehnten Abends mit Spukgeschichten am Kamin in Hauenhorst eine Auswahl der besten Geschichten aus diesem Zeitraum erzählt wurden, kommen in diesem Jahre wieder neue, plattdeutsche und hochdeutsche Geschichten zum Vortrag. Ein Schwerpunkt wird dabei neben Geschichten vom fliegenden Holländer und dem Höllenhund von Baskerville die Erzählung der Sage vom heiligen Meer bei Hopsten, so wie sie von Josef Winckler überliefert wurde, sein. Diese Sage wurde von Ludger Quiter ins plattdeutsche, der Sprache, in der Josef Winckler diese Geschichten erzählt bekam, zurückgeführt

Ein Eintrittsgeld wird für diese Veranstaltung nicht gefordert. Um die Ausgaben für den ausgeschenkten Glühwein wieder hereinzubekommen, wird zum Schluss der Veranstaltung um eine Spende gebeten.

Erstellt: Samstag, 28. November 2015 Veröffentlicht: Samstag, 28. November 2015

40-jähriges Jubiläum

Engagierte Bürgerinnen und Bürger gründeten am 12. Dezember 1975 den Heimatverein Hauenhorst/Catenhorn e.V. „Unser Dorf soll schöner werden“. Im Gegensatz zum 40. Geburtstag eines Menschen, der damit endgültig die Jugend hinter sich lässt, hat dieses Alter für einen Verein eine völlig andere Bedeutung. Hier zählt das Alter eher als Beweis für die gute Idee, sich damals zusammenzuschließen und ist damit ein guter Grund zu feiern.

Der Verein lädt daher am Samstag, 12. Dezember zu 11 Uhr alle Mitglieder ins Heimathaus Hauenhorst ein, im Rahmen eines Empfangs auf den Geburtstag anzustoßen. Nachmittags wird der Männerchor MGV Sängerlust Rheine ab 16 Uhr ein Konzert mit platt- und hochdeutschen Liedern präsentieren. Dazu sind alle Mitglieder, Freunde und Gönner des Heimatvereins herzlich eingeladen. Bereits ab 15 Uhr wird in der Diele des Heimathauses die Kaffeetafel eröffnet. Sie bietet die Möglichkeit, sich vor dem Konzert entsprechend zu stärken. Bei Glühwein endet der Tag des Jubiläums gegen 18:15 Uhr mit einer Überraschung am und um das Heimathaus.

Erstellt: Samstag, 28. November 2015 Veröffentlicht: Samstag, 28. November 2015

Adventscafé

Adventscafé statt Aktionstag – so lautet das Motto am Mittwoch, 2. Dezember ab 14.30 Uhr im Heimathaus Hauenhorst. Renate Heider, Organisatorin beim Heimatverein Hauenhorst hat sich etwas Besonderes einfallen lassen. In der geschmückten Diele kann man die weihnachtliche Atmosphäre genießen. Dazu werden Gedichte und Geschichten zum Advent vorgetragen. Zum Mitsingen lädt der Kinderchor unter der Leitung von Brigitte Lesting ab 15.30 Uhr ein.

Erstellt: Samstag, 28. November 2015 Veröffentlicht: Samstag, 28. November 2015

Märchen im Heimathaus

Das adventlich geschmückte Hauenhorster Heimathaus bietet am Sonntag um 15,00 Uhr den märchenhaften Rahmen für die Jahresabschlussvorstellung des Märchenstückes „König Drosselbart“ durch die Theatergruppe des Heimatvereins Hauenhorst / Catenhorn.

König Drosselbart ist das Märchen von der wunderschönen, aber hochnäsigen Prinzessin, die die um sie werbenden Freier einen nach dem andern abweist. Im heutigen Sprachgebrauch würde man diese Prinzessin wahrscheinlich als echte Rotzgöre bezeichnen. Mit beißendem Spott verhöhnt sie jeden Freier, der es wagt um ihre Hand anzuhalten. Besonders ein guter König, Sohn des besten Freundes ihres Vaters, hat unter ihrem Spott zu leiden. Unter dem dröhnenden Gelächter anderen Freier verpasst sie ihm den Spottnamen „König Drosselbart“ Ergrimmt schwört ihr Vater, diesem Treiben ein Ende zu setzen und seine Tochter mit dem ersten Bettelmann der vor das Schloss kommt, zu vermählen. Der Plan des Königs geht auf. „König Drosselbart“ hört den Schwur des Alten Königs, tritt verkleidet als Bettelmann vor das Schloss, und bekommt die Prinzessin zur Frau. Verheiratet mit diesem vermeintlichen Bettler und gedemütigt durch niedrige Arbeit erkennt die Prinzessin ihr ungebührliches Tun. Doch alles wendet sich zum Guten. Der Bettelmann gibt sich ihr zum Schluss als König Drosselbart zu erkennen. Der, den sie als um sie werbenden Freier am ärgsten verspottet hat und der sie nun, da sie ihren Hochmut abgelegt hat, heim auf sein Schloss führt..

Da die Aufführung dieses Märchenstückes auf der Emsbühne dem schlechten Wetter zum Opfer fiel, hatten viele Kinderaus Rheine keine Möglichkeit, dieses wunderschöne Märchen zu sehen. Für all diese, und natürlich auch für interessierte Erwachsene, bietet sich nun am Sonntag die Gelegenheit dieses nachzuholen. Während der Vorstellung wird gegen geringes Entgelt Kaffee und Kuchen angeboten. Für die Vorstellung wird kein Eintrittsgeld gefordert. Allerdings wird, wie es schon der Tradition entspricht, anschließend der Deckel des großen Leierkastens geöffnet, in den Spenden zu Abdeckung der Aufführungskosten hineingeworfen werden können. Vor dem Krokodil auf dem Leierkasten braucht sich übrigens niemand zu fürchten. Es beißt garantiert nicht.

Erstellt: Freitag, 06. November 2015 Veröffentlicht: Freitag, 06. November 2015

Moos mit Mettwurst im Heimathaus Hauenhorst

Zu einem gemütlichen Abend mit Moos und Mettwurst lädt der Heimatverein Hauenhorst/Catenhorn zu Mittwoch, den 18. November um 19.00 Uhr ein. Es ist der dritte Mittwoch des Monats, an dem normalerweise der plattdeutsche Küeraobend stattfindet. An diesen Abenden wird sonst ausschließlich Platt gesprochen. Von dieser Regel wird ausnahmsweise einmal abgewichen, um all denen, die das Plattdeutsche verstehen und gern hören, sich aber nicht im Plattdeutschen ausdrücken können, Gelegenheit zu geben, ein paar schöne Stunden bei deftigen Essen und humorvollen Döhnkes und Liedern zu verbringen.

Mag man auch andernorts überall in dieser dunklen Jahreszeit Grünkohl mit Pinkel, Kohlwurst und dergleichen servieren, bei uns im Münsterland heißt der Grünkohl von alters her nun mal Moos und wird mit Mettwurst, geräuchert oder ungeräuchert, serviert. Wobei der Wahlspruch „kuort Gebätt un'n langen End Wuorst“ unbedingt beachtet werden muss. In älteren Zeiten sprach man im Spätherbst nämlich vom sogenannten „Allerheiligenfasten“. Die
Fleischvorräte waren aufgezehrt und bevor es Frost gab, konnten keine Hausschlachtungen durchgeführt werden. Man war also zu unfreiwilligem Verzicht auf Fleisch verdonnert, Mettwürste waren auch keine mehr da und man wartete förmlich darauf dass ein neuer Vorrat angelegt werden konnte. Diese Zeiten sind dank der modernen Technik mit Tiefkühltruhen und dergleichen Gott sei Dank vorbei. Aber Moos mit Mettwurst ist dennoch ein typisches
Gericht der Herbst und Winterzeit geblieben. Also, wie sagt man so schön, „Ran an den Speck“.

Es ist eine verbindliche Voranmeldung bis Sonntag fünfzehnten November bei Ludger Quiter, Hauenhorst, Mozartstraße 14 oder telefonisch unter der Nummer 05971/10553 erforderlich. Der Kostenbeitrag beträgt für Heimatvereinsmitglieder 6,00€. Nichtmitglieder zahlen 7.00€.

Erstellt: Donnerstag, 29. Oktober 2015 Veröffentlicht: Donnerstag, 29. Oktober 2015

Aktionstag im November

Noch acht Wochen bis Weihnachten. Genug Zeit, um nach besonderen Geschenken Ausschau zu halten! Handgearbeitete Kleinkinderbekleidung, Modeschmuck oder frischer Honig direkt von Imker können als individuelle Präsente auf dem Aktionstag des Heimatvereins Hauenhorst/Catenhorn am Mittwoch, 4. November erworben werden. Ab 14.30 Uhr sind wieder alle Interessierten zum Heimathaus Hauenhorst am Dorfplatz eingeladen. Neben den obengenannten Aktionsständen stehen die Büchertauschecke zum Schmökern, viele Gesellschaftsspiele zum Ausprobieren und die bekannte Pinnwand für interessante Gesuche zur sinnvollen Freizeitgestaltung zur Verfügung.

Unterstützer

Klostermann media service

Klostermann media service

Maiglöckchenweg 45a
48432 Rheine

Telefon: 05971 / 80 36 65
Mobil: 0151 / 12 59 11 52

www.klostermann-mediaservice.jimdo.com
klostermannmedia@gmail.com