Diese Seite verwendet zwei Arten von Cookies.

Ein Cookie wird zum technischen Betrieb dieser Webseite genutzt und bei Beendigung des Besuchs gelöscht. Andere Cookies werden für Google-Adsense verwendet, lesen Sie dazu weiter unter folgendem Link: Deaktivierung von Cookies.

Gelesen, einverstanden - bitte weiter!

Ein auf Ihrem Rechner gespeichertes Cookie wird zum technischen Betrieb dieser Webseite genutzt, es enthält eine zufällig generierte Nummer und wird nach Beendigung des Seitenbesuchs gelöscht.

Andere Cookies werden für Dienst zur Einblendung von Werbung (Google-Adsense) verwendet. Wenn dazu keine Cookies gespeichert werden sollen, muss dies in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden!
Bitte lesen Sie dazu unsere Top-Tipps

Sie haben die Möglichkeit nutzungsbasierte Online-Werbung zu unterbinden. Auf der Webseite YourOnlineChoices (auf deutsch) können Sie Ihre Einstellungen dazu vornehmen.

Unsere ausführliche Datenschutzerklärung, welche Daten wir erheben und verarbeiten, sowie ausführliche Hinweise zu Einstellungen, die Sie treffen können finden Sie hier: 

Cookies sind kleine Textdateien, die der Computer beim Besuch von Websites speichert. Weitere Erklärungen zu Cookies finden Sie in der Wikipedia.

35,10,0,50,1
5,600,60,1,3000,5000,25,800
90,150,1,50,12,30,50,1,70,12,1,50,1,1,1,5000
0,1,0,0,0,40,15,5,2,1,0,20,0,1
Bauerschaft Brochtrup
Bauerschaft Brochtrup
Heimathaus-Kino
Heimathaus-Kino
aufgenommen von Ralf Schäpemeyer
Catenhorn
Catenhorn
"Wiggerdorf"-Blick
"Wiggerdorf"-Blick
Waldhügel-Kalkgrube
Waldhügel-Kalkgrube
Spukabend
Spukabend
Karnevalsmesse
Karnevalsmesse
Aktionstag
Aktionstag
Night of Light
Night of Light
Karneval
Karneval
,,,,0
,,,,,,,
0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0
0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,,,0
Bernhard Wissing, auch "Bernie Bude" genannt und Felix Schürhaus "Goldköpfchen" waren am Sonntag als Ehrengäste bei der Vorführung des Germanenfilms dabei. (v.l.n.r.)
Ehrengäste zur Premiere
Norbert Garmann (Sportverein SV Germania Hauenhorst) und Heinz Schulte (Metropoli) sprechen zu Beginn der Veranstaltung. (v.r.n.l.)
Grußworte zu Beginn
Fa. Strotbaum damals
Fa. Strotbaum damals
Das Schaufenster zieht sofort Neugierige an.
Neugieriger Blick
Schaufenster mit verschiedenen Bildern des SV Germania Hauenhorst
Bildersammlung
Bernhard Wissing und Heinz Schulte
Interview mit "Bernie Bude"
Jede Menge alter Mannschaftsfotos sind zu sehen
Alte Mannschaftsfotos

Letzte Meldungen

24. Januar 2021
08. Januar 2021
06. Januar 2021

Romantische Märchenaufführung im Heimathaus

„Der Teufel mit den drei goldenen Haaren“ heißt das diesjährige Märchenstück der Theatergruppe des Heimatvereins Hauenhorst/Catenhorn, das zum Jahresabschluss am Sonntag, 9. Dezember um 15 Uhr im adventlich geschmückten Heimathaus noch einmal aufgeführt wird.

„Der Teufel mit den drei goldenen Haaren ist die dramatische Geschichte von dem mit einer Glückshaut geborenen Jungen, dem geweissagt wird, er würde in seinem vierzehnten Lebensjahr die Tochter des Königs zur Frau bekommen. Es ist die Geschichte von dem boshaften König, der von der Sache Wind bekommt und der darum dem Jungen wieder und wieder nach dem Leben trachtet. All sein Bemühen fruchtet aber nichts. Als er nach einer längeren Reise zurück auf sein Schloss kommt, ist alles eingetroffen, was dem Jüngling geweissagt war.

Die Königin hatte, einem vermeintlichen Befehl des Königs folgend, während seiner Abwesenheit die Vermählung der Prinzessin mit dem Glückskind arrangiert. Rasend vor Zorn verlangt der rachsüchtige König daraufhin von dem Jüngling drei goldene Haare, die er vom Kopf des Teufels holen solle. Dann, und nur dann, dürfe er seine Frau behalten. Im Vertrauen auf sein Glück, macht sich der Junge auf den Weg zur Hölle, wo er es mit Hilfe der Ellermutter(Großmutter) des Teufels tatsächlich schafft, drei goldene Haare von dessen Haupt zu ergattern.

Aber wird er auch heil zurückkommen? Wird ihn der Teufel am Ende nicht doch erwischen? Wird ihn der schaurige Fährmann, der ihn über das dunkle Wasser vor den Eingang zur Hölle gefahren hat, auch sicher wieder zurück bringen? Keine Angst. Es wird alles gut gehen. Aber wie...? Wer es erfahren will, soll am Sonntag 9. Dezember zum Heimathaus kommen. Dort findet um 15 Uhr die letzte Aufführung des Märchens statt.

Während die Kinder das Geschehen auf der Bühne verfolgen wird für die erwachsenen Kaffee und Kuchen angeboten. Der Eintritt ist frei, jedoch wird im Anschluss an die Aufführung eine Sammlung zur Deckung der Kosten durchgeführt.

 

Kurzmeldungen

Beitrag einreichen

Ihr Beitrag auf dieser Seite?

Schreiben Sie einfach an:

info@hauenhorst.de