Diese Seite verwendet zwei Arten von Cookies.

Ein Cookie wird zum technischen Betrieb dieser Webseite genutzt und bei Beendigung des Besuchs gelöscht. Andere Cookies werden für Google-Adsense verwendet, lesen Sie dazu weiter unter folgendem Link: Deaktivierung von Cookies.

Gelesen, einverstanden - bitte weiter!

Ein auf Ihrem Rechner gespeichertes Cookie wird zum technischen Betrieb dieser Webseite genutzt, es enthält eine zufällig generierte Nummer und wird nach Beendigung des Seitenbesuchs gelöscht.

Andere Cookies werden für Dienst zur Einblendung von Werbung (Google-Adsense) verwendet. Wenn dazu keine Cookies gespeichert werden sollen, muss dies in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden!
Bitte lesen Sie dazu unsere Top-Tipps

Sie haben die Möglichkeit nutzungsbasierte Online-Werbung zu unterbinden. Auf der Webseite YourOnlineChoices (auf deutsch) können Sie Ihre Einstellungen dazu vornehmen.

Unsere ausführliche Datenschutzerklärung, welche Daten wir erheben und verarbeiten, sowie ausführliche Hinweise zu Einstellungen, die Sie treffen können finden Sie hier: 

Cookies sind kleine Textdateien, die der Computer beim Besuch von Websites speichert. Weitere Erklärungen zu Cookies finden Sie in der Wikipedia.

Letzte Meldungen

09. November 2019
07. Oktober 2019
13. September 2019

Spukgeschichten am Kamin

Für etliche Leute in Hauenhorst ist es bereits zu einer lieben Gewohnheit geworden, in der Zeit „zwischen den Jahren" ins Heimathaus zu kommen, wenn das Erzählerteam der Theatergruppe des Heimatvereins Hauenhorst/Catenhorn passend zur Jahreszeit wieder zum gemütlichen Abend mit „Spukgeschichten am Kamin" ins Heimathaus Hauenhorst einlädt.
Besucher der gleichnamigen Veranstaltung in den Vorjahren erinnern sich sicher noch gern an die Abende, an denen bei Glühwein und alkoholfreiem Punsch die alten Zeiten wieder lebendig wurden. Die Zeit als es die elektrische Beleuchtung noch nicht gab. Die Zeit, als an dunklen Winterabenden alle Hausbewohner sich am Kamin versammelten und manch gruselig schaurige Mär erzählten. Wenn draußen der Vollmond die Welt in ein gespenstisch, fahles Licht tauchte. Wenn in kalten Nächten die Schatten der Wolken, bizarre, unwirkliche Muster auf die Erde zeichneten, dann wurden drinnen am warmen Feuer diese Geschichten aus der Zeit erzählt, in der böse Geister losgelassen wurden, die in den langen dunklen Nächten zwischen Weihnachten und Neujahr ihr Unwesen trieben.
Der Heimatverein würde sich freuen, wenn am Sonntag, 28. Dezember viele Besucher ins Heimathaus Hauenhorst kommen, wenn Spukgeschichten am lodernden Kaminfeuer vorgetragen werden. Allerdings sollten Kinder unter 12 Jahren nicht mitgebracht werden. Der Inhalt einiger Gruselgeschichten wird von jüngeren Kindern nur schwer verkraftet.
Die Veranstaltung beginnt um 17.00 Uhr. Der Eintritt ist frei. Es wird jedoch am Schluss der Veranstaltung eine Sammlung zur Deckung der Kosten durchgeführt.

 

Kurzmeldungen

Beitrag einreichen

Ihr Beitrag auf dieser Seite?

Schreiben Sie einfach an:

info@hauenhorst.de