Diese Seite verwendet zwei Arten von Cookies.

Ein Cookie wird zum technischen Betrieb dieser Webseite genutzt und bei Beendigung des Besuchs gelöscht. Andere Cookies werden für Google-Adsense verwendet, lesen Sie dazu weiter unter folgendem Link: Deaktivierung von Cookies.

Gelesen, einverstanden - bitte weiter!

Ein auf Ihrem Rechner gespeichertes Cookie wird zum technischen Betrieb dieser Webseite genutzt, es enthält eine zufällig generierte Nummer und wird nach Beendigung des Seitenbesuchs gelöscht.

Andere Cookies werden für Dienst zur Einblendung von Werbung (Google-Adsense) verwendet. Wenn dazu keine Cookies gespeichert werden sollen, muss dies in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden!
Bitte lesen Sie dazu unsere Top-Tipps

Sie haben die Möglichkeit nutzungsbasierte Online-Werbung zu unterbinden. Auf der Webseite YourOnlineChoices (auf deutsch) können Sie Ihre Einstellungen dazu vornehmen.

Unsere ausführliche Datenschutzerklärung, welche Daten wir erheben und verarbeiten, sowie ausführliche Hinweise zu Einstellungen, die Sie treffen können finden Sie hier: 

Cookies sind kleine Textdateien, die der Computer beim Besuch von Websites speichert. Weitere Erklärungen zu Cookies finden Sie in der Wikipedia.

Letzte Meldungen

22. April 2020
12. März 2020
23. Februar 2020
18. Februar 2020

Agility Turnier im Waldparkstadion

Am Sonntag, 09. August 2015 findet im Waldparkstadion in Rheine-Hauenhorst die 5. Rheinenser Dog-Challenge statt. Gezeigt wird die faszinierende Hundesportart „Agility“. Kernstück beim Agility ist die fehlerfreie Bewältigung einer Hindernisstrecke (Parcours) in einer vorgegebenen Zeit. Agility gehört zu den weltweit am meisten verbreiteten, modernen Hundesportarten und wird von sehr vielen Hundesportvereinen angeboten.

Die Veranstalter freuen sich besonders, dass sie diesem Jahr sogar eine mehrfache Weltmeisterin im Teilnehmerfeld begrüßen können. Elena Kapustina aus Russland startet mit ihrer Weltmeister-Hündin „Tekna“, mit der sie 2012 Einzelweltmeisterin geworden ist, als auch mit ihrer Nachwuchshündin Daya. Beide sind Parson Russell Terrier-Hündinnen. Die jüngste Teilnehmerin mit 11 Jahren stellt der befreundete Verein „Berkel-Jumpers“ aus Gescher. Dass man diese Hundesportart auch noch bis ins hohe Alter betreiben kann, beweist eine 78-jährige Teilnehmerin aus Münster.

Erstmals sind die Hundesportler im Waldparkstadion im Stadtteil Hauenhorst zu Gast. Es ist das Fussballstadion vom SV Germania Hauenhorst. Die dortigen Bedingungen sind ideal, diese rasante Hundesportart Agility einem breiten Publikum zu präsentieren. Der Eintritt ist frei. Der erste Start wird um 09:00 Uhr sein. Zu sehen gibt es Hundesport-Action pur: Hürden, Slalom, Tunnel und viele andere Hindernisse sind von den rund 150 Teilnehmern möglichst schnell und fehlerfrei zu bewältigen. Bis in den Nachmittag hinein werden insgesamt 300 Starts in zwei Durchgängen zu sehen sein. Für das leibliche Wohl der Teilnehmer und Zuschauer wird bestens vom Team der Germania Hauenhorst gesorgt.

Im ersten Durchgang der Turniertages, dem sogenannten Prüfungslauf, kämpfen die Teilnehmer um Pokale. Gestartet wird in jedem Durchgang immer in 9 verschiedenen Kategorien. Zunächst sind alle gemeldeten Teams in 3 Leistungsklassen unterteilt. Sie heißen A1, A2 und A3 (als höchste Leistungsklasse in Deutschland). Um in eine höhere Leistungsklasse aufsteigen zu können benötigt man eine gewisse Anzahl von sogenannten Anwartschaften. Diese erreicht man durch fehlerfreie Läufe in diesem Prüfungslauf. In den jeweiligen Leistungsklassen werden die Teams dann in drei verschiedene Größenklassen eingeteilt. Der zweite Durchgang des Tages heißt Jumping. Hier geht es nicht mehr um Anwartschaften sondern um wertvolle Sachpreise. So erhalten die Sieger in den 9 Kategorien jeweils eine hochwertige Hundefaltbox, gestiftet vom Sponsor „Zookauf Bendick“ aus Rheine. Aber auch die weiteren Preise für die Plätze 2 und 3 können sich sehen lassen.

Ein hochklassiges Turnier, in dem es um sehr viel geht, braucht auch souveräne „Schiedsrichter“. In diesem Jahr fungieren Hedda Piwowarczyk aus Osterholz-Scharmbeck und Peter Vox aus Nordhorn als Leistungsrichter. Die Turnierleitung übernimmt in diesem Jahr der Hauenhorster Ralf Schäpemeyer.

Kurzmeldungen

Beitrag einreichen

Ihr Beitrag auf dieser Seite?

Schreiben Sie einfach an:

info@hauenhorst.de