Diese Seite verwendet zwei Arten von Cookies.

Ein Cookie wird zum technischen Betrieb dieser Webseite genutzt und bei Beendigung des Besuchs gelöscht. Andere Cookies werden für Google-Adsense verwendet, lesen Sie dazu weiter unter folgendem Link: Deaktivierung von Cookies.

Gelesen, einverstanden - bitte weiter!

Ein auf Ihrem Rechner gespeichertes Cookie wird zum technischen Betrieb dieser Webseite genutzt, es enthält eine zufällig generierte Nummer und wird nach Beendigung des Seitenbesuchs gelöscht.

Andere Cookies werden für Dienst zur Einblendung von Werbung (Google-Adsense) verwendet. Wenn dazu keine Cookies gespeichert werden sollen, muss dies in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden!
Bitte lesen Sie dazu unsere Top-Tipps

Sie haben die Möglichkeit nutzungsbasierte Online-Werbung zu unterbinden. Auf der Webseite YourOnlineChoices (auf deutsch) können Sie Ihre Einstellungen dazu vornehmen.

Unsere ausführliche Datenschutzerklärung, welche Daten wir erheben und verarbeiten, sowie ausführliche Hinweise zu Einstellungen, die Sie treffen können finden Sie hier: 

Cookies sind kleine Textdateien, die der Computer beim Besuch von Websites speichert. Weitere Erklärungen zu Cookies finden Sie in der Wikipedia.

35,10,0,50,1
25,600,60,2,3000,5000,25,800
90,150,1,50,12,30,50,1,70,12,1,50,1,1,1,5000
0,0,0,0,2,40,15,5,2,1,0,20,0,1
Bernhard Wissing und Heinz Schulte
Interview mit "Bernie Bude"
Interview mit "Bernie Bude"
Das Schaufenster zieht sofort Neugierige an.
Neugieriger Blick
Neugieriger Blick
Jede Menge alter Mannschaftsfotos sind zu sehen
Alte Mannschaftsfotos
Alte Mannschaftsfotos
Schaufenster mit verschiedenen Bildern des SV Germania Hauenhorst
Bildersammlung
Bildersammlung
Alte Fotografie der Firma Strotbaum
Fa. Strotbaum damals
Fa. Strotbaum damals

Letzte Meldungen

30. August 2020
26. August 2020
24. Juni 2020
22. April 2020
12. März 2020

Jubiläum 25 Jahre Heimathaus

„Wir können einen tollen Erfolg verbuchen, über 300 Personen haben die Jubiläumsfeierlichkeiten ‚25 Jahre Heimathaus Hauenhorst‘ besucht. Vor allem der Aktionstag als auch der Jubiläumssonntag mit dem Konzert kamen besonders gut an“, berichtet Andreas Galle vom Heimatverein Hauenhorst/Catenhorn sichtlich gut gelaunt. „Mit den Aktionen konnten wir sogar einige Rheinenser aus dem Stadtgebiet für das Heimathaus Hauenhorst begeistern, die bisher tatsächlich noch nie hier auf der Anlage waren.“ Der Aktionstag mit Backtag am ersten Mittwoch im Monat war die Auftaktveranstaltung. „Es war um 17:00 alles ausverkauft. Alle Brote waren weg und der gesamte Kuchen ausverkauft. Die Besucher füllten Diele, Upkammer und das Außengelände am Dorfplatz in Hauenhorst.
Nachgefragt wurden auch die Ausstellungen ‚Leben und Arbeiten in früherer Zeit‘ im Obergeschoss des Heimathauses oder ‚Waschen, wursten, buttern‘ im Keller des Backhauses“, erzählt Renate Heider, die zuständige Organisatorin, begeistert. „Es war sicherlich der bestbesuchte Aktionstag der letzten Jahre!“, ist sie sich sicher. „Viele Besucher kommen mittlerweile auch aus Emsdetten, Spelle, Wettringen oder auch aus Ohne zu uns. Die meisten dann umweltfreundlich mit dem Fahrrad. Nach einer gemütlichen Kaffeepause geht es dann wieder auf die Piste.“
Direkt am Freitag darauf wurde es am Steinkreis auf der Obstwiese gemütlich. Ludger Quiter hatte Holz zum Lagerfeuer aufgeschichtet und die Flammen loderten wohlig und spendeten Wärme. Viele Sängerinnen und Sänger waren gekommen, um gemeinsam alte Fahrten- und Wanderlieder zu singen. Begleitet wurden sie dabei von Quiter persönlich, der die Stücke alle einstudiert hatte. In einer Pause servierte die Knüppeltruppe passend zur Atmosphäre rustikal Bratwürste vom Grill im knusprigen Brötchen. Bis in die Dunkelheit hörte man die Lieder klingen.

Aktive und Ehemalige vor dem Heimathaus

Am Samstagabend, 14. September kamen insgesamt 40 ehemalige Aktive sowie alle aktuellen Gruppen des Vereins am Heimathaus zusammen. Viele Ehemalige hatten sich seit der Eröffnung des Heimathauses vor 25 Jahren nicht mehr gesehen. So gab es zwischen allen viel zu erzählen, jeder konnte seine Erinnerungen an die damalige Zeit und zahlreiche Erlebnisse einbringen. Auf der Upkammer konnte man einen alten Schmalspurfilm sehen, der den Abriss des Kötterhauses Storm 1980 auf dem Hofgelände in Catenhorn zeigte. Außerdem gab es viele Fotos vom Wiederaufbau in den Jahren 1989-1990, auf denen sich viele Beteiligte wiedererkannten.
Der nächste Tag stand dann ganz offiziell im Zeichen des Jubiläums. Zu einem gemütlichen Nachmittag hatte der Vorstand den Kiepenkerlchor aus Nordwalde eingeladen. Die Diele war gut gefüllt als pünktlich um 15 Uhr Andreas Galle die in traditionellen blauen Hemden gekleideten „Kerle“ und – auch das gibt es mittlerweile – eine „Kiepenfrau“ begrüßen konnte. Ebenso besuchten viele Heimatvereine aus Rheine mit eigenen Abordnungen den Hauenhorster Gastverein und gratulierten zum Jubiläum. Im Anschluss legten die Kiepenkerle, getreu ihrem Motto „Freude bringen heißt Freude haben“, mit ihrem Programm los. Bereits innerhalb der ersten Minuten fanden der Chor unter der Leitung von Reinhold Kortebrock und das Publikum zusammen, sangen gemeinsam Lieder, erinnerten sich an frühere Zeiten, es wurde aufmerksam den plattdeutschen Döhnkes gelauscht oder herzlich gelacht. Zwei Stunden vergingen wie im Fluge und erst nach einer langen Zugabe durfte die Nordwalder Gruppe von der Bühne. „So ein tolles Programm“, „Das Programm hat mir wirklich gut gefallen“ und „Ich bin extra aus der Innenstadt gekommen, die Fahrt hat sich wirklich gelohnt“ sind nur einige der lobenden Worte der Besucher. Es wird nicht der letzte Kiepenkerlchor-Auftritt im Heimathaus gewesen sein.
Mit dem Waterdüörsken „up Platt“ endeten am Mittwoch die Feierlichkeiten zum Jubiläum. Gemütlich saßen alle unter dem Bosen im Kaminraum zusammen und erinnerten sich an die Feierlichkeiten der vergangenen 14 Tage.

Am Freitagabend wurde kräftig gesungen

Kurzmeldungen

Beitrag einreichen

Ihr Beitrag auf dieser Seite?

Schreiben Sie einfach an:

info@hauenhorst.de