Diese Seite verwendet zwei Arten von Cookies.

Ein Cookie wird zum technischen Betrieb dieser Webseite genutzt und bei Beendigung des Besuchs gelöscht. Andere Cookies werden für Google-Adsense verwendet, lesen Sie dazu weiter unter folgendem Link: Deaktivierung von Cookies.

Gelesen, einverstanden - bitte weiter!

Ein auf Ihrem Rechner gespeichertes Cookie wird zum technischen Betrieb dieser Webseite genutzt, es enthält eine zufällig generierte Nummer und wird nach Beendigung des Seitenbesuchs gelöscht.

Andere Cookies werden für Dienst zur Einblendung von Werbung (Google-Adsense) verwendet. Wenn dazu keine Cookies gespeichert werden sollen, muss dies in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden!
Bitte lesen Sie dazu unsere Top-Tipps

Sie haben die Möglichkeit nutzungsbasierte Online-Werbung zu unterbinden. Auf der Webseite YourOnlineChoices (auf deutsch) können Sie Ihre Einstellungen dazu vornehmen.

Unsere ausführliche Datenschutzerklärung, welche Daten wir erheben und verarbeiten, sowie ausführliche Hinweise zu Einstellungen, die Sie treffen können finden Sie hier: 

Cookies sind kleine Textdateien, die der Computer beim Besuch von Websites speichert. Weitere Erklärungen zu Cookies finden Sie in der Wikipedia.

35,10,0,50,1
5,600,60,1,3000,5000,25,800
90,150,1,50,12,30,50,1,70,12,1,50,1,1,1,5000
0,1,0,0,0,40,15,5,2,1,0,20,0,1
Bauerschaft Brochtrup
Bauerschaft Brochtrup
Heimathaus-Kino
Heimathaus-Kino
aufgenommen von Ralf Schäpemeyer
Catenhorn
Catenhorn
"Wiggerdorf"-Blick
"Wiggerdorf"-Blick
Waldhügel-Kalkgrube
Waldhügel-Kalkgrube
Spukabend
Spukabend
Karnevalsmesse
Karnevalsmesse
Aktionstag
Aktionstag
Night of Light
Night of Light
Karneval
Karneval
,,,,0
,,,,,,,
0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0
0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,,,0
Bernhard Wissing, auch "Bernie Bude" genannt und Felix Schürhaus "Goldköpfchen" waren am Sonntag als Ehrengäste bei der Vorführung des Germanenfilms dabei. (v.l.n.r.)
Ehrengäste zur Premiere
Norbert Garmann (Sportverein SV Germania Hauenhorst) und Heinz Schulte (Metropoli) sprechen zu Beginn der Veranstaltung. (v.r.n.l.)
Grußworte zu Beginn
Fa. Strotbaum damals
Fa. Strotbaum damals
Das Schaufenster zieht sofort Neugierige an.
Neugieriger Blick
Schaufenster mit verschiedenen Bildern des SV Germania Hauenhorst
Bildersammlung
Bernhard Wissing und Heinz Schulte
Interview mit "Bernie Bude"
Jede Menge alter Mannschaftsfotos sind zu sehen
Alte Mannschaftsfotos

Letzte Meldungen

Spukgeschichten am Kamin

Erzählungen "zwischen den Jahren"

SpukabendDie beliebten Vorleseabende, „Spukgeschichten am Kamin“, finden am Sonntag, den 29. Dezember um 17:00 Uhr ihre Fortsetzung. Der Heimatverein Hauenhorst / Catenhorn lädt wieder zu diesem gemütlichen Abend bei Glühwein und alkoholfreiem Punsch ins Heimathaus Hauenhorst ein. Es sollen die alten Zeiten wieder lebendig werden. Die Zeiten, als an langen, dunklen Winterabenden alle Hausbewohner sich am Kamin, oft der einzigen Feuerstelle des Hauses versammelten und es die die elektrische Beleuchtung noch nicht gab. Dann, wenn draußen in winterkalten Vollmondnächten die Welt in ein gespenstisch, fahles Licht getaucht war und der einsame Wanderer selbst harmlos am Wegesrand stehende Kopfweiden für bedrohliche Geister oder Kobolde hielt, wenn von fern her der Ruf eines einsamen Kauzes oder Uhus herüberschallte, über dem Moor die Irrlichter tanzten und die Schatten der Wolken, die vor dem Mond herzogen, bizarre, unwirkliche Muster auf den Boden zeichneten, dann rückte man drinnen am Feuer dichter zusammen und manch gruselige Geschichte wurde erzählt. Mordgeschichten, Geschichten von Vorgesichtern Teufelsspuk, und Geistererscheinungen.

Spukgeschichten dieser Art werden auf der Tenne des Heimathauses in Hauenhorst von einem vierköpfigen Vorleseteam der Theatergruppe des Heimatvereins vorgetragen. Plattdeutsche und hochdeutsche Geschichten werden sich in loser Reihenfolge abwechseln. Das Kaminfeuer unter dem Bosen wird prasseln und behagliche Wärme sich ausbreiten. Einem gemütlich gruseligen Abend wird also nichts im Wege stehen. Der Heimatverein würde sich freuen, wenn zu diesem Abend nicht nur viele Mitglieder, sondern auch viele Freunde des Vereins ins Heimathaus kommen würden. Allerdings sollten Kinder unter 12 Jahren nicht mitgebracht werden. Der Inhalt einiger Gruselgeschichten wird von jüngeren Kindern nur schwer verkraftet. Der Eintritt ist frei, es wird aber am Schluss der Veranstaltung eine Sammlung zur Deckung der Unkosten durchgeführt.

Frohe Weihnachten

Ein frohes Weihnachtsfest und erholsame Festtage!

Ihnen allen ein Frohes Weihnachtsfest!

Weihnachtsbild 2013

Karnevalstermine 2014

Die neue Saison beginnt Ende Januar

Hier finden Sie die aktuellen Termine aller Karnevalsveranstaltungen.

25.01.2014 Wurst aufholen - Bürgerschützenverein

26.01.2014 Karnevalsmesse

01.02.2014 Sitzung der KG Catenhorn

08.02.2014 Sitzung des Bürgerschützenvereins

16.02.2014 Kinderkarneval

22.02.2014 Sitzung der KG Da-la-Hau & Hubertusschützen

02.03.2014 Kinderkarnevalsumzug in Hauenhorst

Nachmittagswanderung im Dezember

Fahr- u. Wandergruppe lädt ein

Die Fahr- und Wandergruppe lädt am Sonntag, 08.12.2013, zu einer Wanderung am Nachmittag mit Helga und Siegfried Holtfort ein. Treffpunkt ist die Stadthalle um 13.30 Uhr. Auch Nichtmitglieder sind herzlich willkommen.

Letzter Vorhang in Hauenhorst

Theatergruppe führte die „Bremer Stadtmusikanten“ zum letzten Mal auf

Mit lautem Getöse jagten am Sonntag die Bremer Stadtmusikanten die Räuber aus ihrem Haus. Zum letzten Mal im Jahr 2013 hatte die Theatergruppe des Heimatvereins Hauenhorst/Catenhorn zur Aufführung eingeladen. Zahlreiche kleine und große Gäste konnte Anna Feldhoff, zweite Spielleiterin der Gruppe um 15 Uhr in der weihnachtlich geschmückten Diele des Heimathauses begrüßen. Dann nahm die Geschichte der verstoßenen vier Tiere, die sich zusammenschließen um sich in Bremen als Stadtmusikanten zu verdingen ihren Lauf. Nach einer Stunde fiel der Vorhand nun endgültig. Unter großem Applaus verabschiedete sich die Theatergruppe bis ins Frühjahr 2014.

Statt Aktionstag gibt es einen Adventskaffee

Heimatverein Hauenhorst lädt ein

„So eine schöne geschmückte Diele – und dann kein Aktionstag im Dezember?“ Diese Frage hörte Renate Heider, Organisatorin dieser Tage im Heimatverein Hauenhorst sehr oft in den letzten Monaten. Und sie ließ sich etwas einfallen. Am kommenden Mittwoch, 4. Dezember sind nun alle Interessierten zu einem Adventskaffee ab 14.30 Uhr eingeladen. In der geschmückten Diele kann man die weihnachtliche Atmosphäre genießen. Dazu gibt es frischen Butterkuchen aus dem historischen Ofen des vereinseigenen Backhauses. Wer möchte, kann dort auch Brot erwerben, sowie an verschiedenen Ständen selbstgebackenes Spritzgebäck für zu Hause kaufen. Weiterhin werden Weihnachtsdekorationen sowie Kaminholzanzünder angeboten. Als Höhepunkt hat sich hoher Besuch angesagt: Der Heilige Nikolaus hat angekündigt, an diesem Nachmittag ins Haus zu kommen.

Theater im Heimathaus

Letzte Aufführung "Die Bremer Stadtmusikanten"

Das adventlich geschmückte Heimathaus in Hauenhorst bietet den Rahmen für die diesjährige Abschlussveranstaltung der Theatergruppe des Heimatvereins Hauenhorst Catenhorn. Zur Aufführung gelangt noch einmal das Märchen „Die Bremer Stadtmusikanten“, das Märchen, in dem vier von ihrer jeweiligen Herrschaft verjagten Haustiere sich zusammenschließen um sich in Bremen als Stadtmusikanten zu verdingen. Doch das ist leichter gesagt als getan. Geraten sie doch an eine Räuberbande die weit draußen einsam in einem Walde haust und mit jedem den sie erwischt nicht viel Federlesens macht. Aber Hund, Katze und Hahn werden, angeführt von dem listigen Esel, mit allen Widrigkeiten fertig. Die Räuber, Keulen Fritz, Säbel Karl und Boxer Emil, werden trotz ihres grimmigen Gehabens von den Tieren aus ihrem Haus im Wald verjagt und die vier „Musikanten“ haben einen sicheren Unterschlupf bis an das Ende ihrer Tage.

Die diesjährigen Märchenaufführungen der Theatergruppe des Heimatvereins Hauenhorst/Catenhorn fanden auch über Rheine hinaus große Anerkennung. Hat es die Spielleiterin Nicole Feldhoff doch wieder einmal geschafft die Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen Mitspieler zu einer verschworenen Gemeinschaft zusammenzuschweißen, deren Spielfreude bei allen Auftritten immer wieder zu spontanen Begeisterungskundgebungen hinriss. Besonders sei hier die Abendaufführung im Rahmen des Wendetheaters in Bevergern erwähnt bei der das überwiegend aus Erwachsenen bestehende Publikum sich über die Tierlaute der Akteure auf der Bühne gar nicht genug amüsieren konnte und sie immer wieder lautstark nachahmte.

Gespielt wird das Stück „Die Bremer Stadtmusikanten“, noch einmal am Sonntag um 15,00Uhr im Hauenhorster Heimathaus. Eingeladen sind nicht nur Kinder, sondern auch interessierte Erwachsene. Wer weiß? Vielleicht macht sich ja der eine oder andere, der die wegen eines heftigen Gewitters ausgefallene zweite Aufführung auf der schwimmenden Emsbühne verpasst hat, auf nach Hauenhorst. Zur leiblichen Stärkung wird Kaffee und selbstgebackener Kuchen angeboten. Ein Eintrittsgeld wird nicht erhoben Allerdings wird am Schluss der Veranstaltung eine Sammlung durchgeführt.

Kurzmeldungen

Beitrag einreichen

Ihr Beitrag auf dieser Seite?

Schreiben Sie einfach an:

info@hauenhorst.de